Finanzielles

Um unsere Schule und unseren Hort so gestalten zu können, wie wir es uns gemäß unseres Konzeptes vorstellen, braucht es neben vielen Händen und Köpfen auch Geld.

 

Je mehr Menschen solch ein Projekt mittragen, desto einfacher wird es. Eine Möglichkeit ist die Mitgliedschaft im Trägerverein, zum Beispiel als stimmberechtigtes Vollmitglied oder als Fördermitglied. Alle Eltern werden gebeten, dem Evangelischen Schulverein „Apfelbaum“ e.V. beizutreten. Die wichtigen Entscheidungen für die Schule sollten von möglichst vielen Eltern mitgetragen werden. 

Einen Antrag auf Mitgliedschaft im Evangelischen Schulverein Apfelbaum e.V. finden Sie als Download unter dem Menüpunkt Dokumente.

 

Jedes Jahr benötigen wir zusätzlich zu den Landeszuschüssen und zum Schulgeld regelmäßige Spenden, um unsere Idee einer Grundschule verwirklichen zu können. Sie möchten uns mit einer Spende helfen? Hier ist unsere Bankverbindung:

Spendenkonto bei der Volksbank Riesa:
IBAN: DE48 850 949 840 0440 985 12

Empfänger:
Evangelischer Schulverein Apfelbaum e.V.

Verwendungszweck:
Spende

 

Ein großer Teil dieser Spenden wird durch Patenschaften finanziert. Paten verpflichten sich zur monatlichen Zahlung einen festen Betrages, in der Regel 56 €. Auch ein abweichender Betrag ist hier möglich. Viele Eltern finanzieren zusätzlich zum Schulgeld solch eine Patenschaft, welche gemäß Spendenbescheinigung steuerlich abzugsfähig ist. Es besteht auch die Möglichkeit, dass die Patenschaft von Dritten, z. B. Großeltern, Taufpaten, Arbeitgeber o.a. übernommen wird.

Da nicht jeder diese Mittel aufbringen kann und wir zusätzlich auch für finanziell schwache Familien einen Schulgelderlass anbieten, freuen wir uns über jeden Paten.

Eine Patenschaftserklärung finden Sie als Download unter unter dem Menüpunkt Dokumente.

 

In unserem Schulkonzept heißt es: „Die Evangelische Grundschule ´Apfelbaum´ ist offen für alle Kinder, unabhängig von ihrer religiösen, ethischen und sozialen Herkunft.“

Auch das Land Sachsen legt im Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft (SächsFrTrSchulG) im § 5.1.2. fest, dass eine freie Schule u.a. nur dann genehmigt werden kann, „wenn sie eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht fördert“.

Für einige Familien ist das Schulgeld schwer zu finanzieren. Wir wollen aber auf keinen Fall auf diese Kinder und ihre Familien verzichten. Deshalb stellen wir bei Bedarf einen, in Sonderfällen auch zwei Schulplätze pro Klasse ohne Schulgeldzahlung zur Verfügung.

Es besteht also die Möglichkeit, einen Antrag auf Erlass des Schulgeldes zu stellen. Über den Antrag entscheidet der Vorstand.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Schulgeld

ab Schuljahr 2022/23:

monatlich 90 € (jährlich 1080 €)
für 1. Geschwisterkind: 82 € (984 €)
für 2. Geschwisterkind 60 € (720 €)

Monatsraten per Bankeinzug

Umlage:

Die Kosten für Kopiergeld, Arbeitsmaterial und Schwimmunterricht sind mit 15 €  bereits im Schulgeld enthalten.

Hortkosten:

Die Kosten richten sich nach dem Sächsischen Gesetz über Kindertageseinrichtungen (SächsKitaG) sowie der entsprechenden Verordnung der Stadt Mügeln vom 1.1.2020:

für 5 Stunden 61,90 € und für 6 Stunden 74,30 €

Mittagessen:

3,20 € pro Portion

Vesperergänzung:

2,50 € monatlich (über „Grüner Laden“ Mügeln organisiert)

Bio-Milch:

Die Milch kann halbjährlich bestellt werden, Kosten werden zur Zeit durch ein Förderprogramm des Landes Sachsen übernommen.

Vereinsmitgliedschaft:

Der Mitgliedsbeitrag für den Verein beträgt monatlich 3 € für aktive Mitglieder und 5 € für Fördermitglieder.

Patenschaft:

Monatlich 56 € pro Familie eines oder mehrerer Schulkinder (steuerlich als Spende abzugsfähig).