Finanzielles…..

Schulgeld:   z.Zt. jährlich € 780,00 pro Kind, bei Geschwisterkindern € 696,00, Monatsraten per Einzug (€ 65,-/ 58,-)

! ACHTUNG: MÖGLICHKEIT EIN STIPENDIUM ZU BEANTRAGEN !                         Für einige Familien ist das Schulgeld schwer zu finanzieren. Wir wollen aber auf keinen Fall auf diese Kinder und ihre Familien verzichten. Deshalb stellen wir bei Bedarf einen, in Sonderfällen auch zwei Schulplätze pro Klasse ohne Schulgeldzahlung zur Verfügung.
Es besteht also die Möglichkeit einen Antrag auf Erlass des Schulgeldes zu stellen. Über den Antrag entscheidet der Vorstand.                                                   Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen direkt an den Vereinsvorstand.

Umlage für Kopien / Material/ Schwimmen:  € 5,- /Monat

Hortkosten:  richten sich nach dem sächsischen Kita- Gesetz sowie der entsprechenden Verordnung der Stadt Mügeln  z.Zt. für 5 Stunden € 55,60, für 6 Stunden € 66,50.

Mittagessen:   zZt. € 2,55 pro Portion

Vesperergänzung:   Kosten zur Zeit € 2,50 / Monat

Bio- Milch:     kann halbjährlich bestellt werden, Kosten ca. € 20,- / Halbjahr

Patenschaft:  Ist eine zusätzliche, aber dringend benötigte Spende, kein Schulgeld! € 56,00 / Monat pro Familie eines oder mehrerer Schulkinder (dafür gibt es Spendenbescheinigungen).

In unserem Schulkonzept heißt es: „Die „Evangelische Grundschule Apfelbaum“ ist offen für alle Kinder, unabhängig von ihrer religiösen, ethischen und sozialen Herkunft.“

Auch das Land Sachsen legt im Gesetz über Schulen in freier Trägerschaft (SächsFrTrSchulG) §5.1.2. fest, daß eine freie Schule u.a. nur dann genehmigt werden kann, „wenn sie eine Sonderung der Schüler nach den Besitzverhältnissen der Eltern nicht fördert“.
Andererseits werden bisher die freien Schulen finanziell nicht so ausstattet, dass sie es sich leisten können, auf Schulgeld zu verzichten. Wir haben versucht, einen Kompromiss zu finden:

Alles über die Höhe des Schulgeldes, die Hortbeiträge, Patenschaften und sonstige Kosten finden Sie im Handbuch

Für die Finanzierung unserer Schule benötigen wir zusätzlich zum Schulgeld für jedes Kind eine Patenschaft. Wir bitten jede Familie mit einem oder mehreren Kindern an unserer Schule um eine Patenschaft von € 56,00 im Monat (dafür gibt es Spendenbescheinigungen). Es besteht die Möglichkeit, dass die Patenschaft von Dritten übernommen wird (z.B. Großeltern, Taufpaten, Arbeitgeber…).

Auch hier gilt: Für Familien, die die Patenschaft nicht selbst finanzieren können und keinen anderen Paten finden, besteht die Möglichkeit, in Absprache mit dem Vorstand, eine Patenschaft von anderer Seite zu organisieren. Kirchgemeinden, Familien ehemaliger Schüler oder sonstige Sponsoren helfen uns.

In der Geschäftsordnung finden Sie Informationen über die Mitgliedsbeiträge des Vereins.